Wer 1 Mio. Tonnen Kraftstoff pro Jahr umschlägt, der kann die Sicherheit und den Umweltschutz gar nicht ernst genug nehmen. Das sind wir der Umwelt, den Menschen, die hier leben und arbeiten, und unseren Kunden schuldig.
Aus diesem Grund wird das Sicherheitskonzept auf dem HGM Terminal regelmäßig von uns hinterfragt, überprüft und immer wieder an die neuesten Sicherheitsstandards angepasst.

Wie wir Grundwasser und Erdreich schützen.

Alle Tanks auf dem HGM Terminal sind so gesichert, dass die Kontamination des Erdreiches oder des Grundwassers im Ernstfall verhindert wird. Modernste Sicherheitstechnik überwacht die Anlage rund um die Uhr.

Wie wir Emissionen vermeiden.

Mit Hilfe einer Vapor Recovery Unit leistet HGM Energy einen wichtigen Beitrag zur Reinhaltung der Luft. Gase, die in den Kraftstoffbehältern oder an der Tankstelle entstehen, werden in dieser Anlage aufgefangen, komprimiert und anschließend in Kraftstoff zurückgewandelt. Dabei entzieht die Vapor Recovery Unit den Gasen mindestens 97 % der Kohlenwasserstoffe. Das bedeutet neben dem Recycling-Effekt eine vollständige Vermeidung von Emissionen.

Wie wir den Hafen absichern.

Auch bei der Abfertigung von Tankern gilt größtmögliche Sicherheit. Unsere Löschbrücken liegen in einem gesicherten Hafenbecken, das bei einem Zwischenfall sofort durch eine Druckluftsperre von den anderen Teilen des Industriehafens getrennt werden kann.

Wie wir Feuer löschen, bevor es entsteht.

Das gesamte HGM Terminal ist mit einer vollautomatischen Feuerlöschanlage ausgerüstet. Die Anlage ist so konstruiert, dass Löscharbeiten auf dem gesamten Gelände möglich sind, selbst dort, wo Menschen nicht mehr zum Löschen eingesetzt werden können.


Brücke I

Löschen A I (max. 1.000 m3/h)
und A III (max. 1.000 m3/h)

Brücke II

Löschen und Laden A III
(380 m3/h)

A III-Kraftstoffe

6 Tanks mit 200 cbm
bis 5.150 cbm Lagerkapazität

A I-Kraftstoffe

2 Tanks mit jeweils 2.000 cbm
und 2 Tanks mit 200 cbm
Lagerkapazität

A I- und A III-Kraftstoffe

mit jeweils 3.400 cbm
und 2 Tanks mit 500 cbm
Lagerkapazität

A I und A III,
Palmöl und Biokraftstoffe


4 beheizbare Tanks mit jeweils 8.940 cbm Lagerkapazität

A I- und A III-Kraftstoffe

2 Tanks mit jeweils 7.200 cbm
und ein Tank mit 5.100 cbm
Lagerkapazität

TKW Verladung

Spur 1: Bottomloading
DK / SK E5 / SK E10 / Palmöl

Spur 2: Bottomloading
Euro-DK / DK / SK E10 / SK E5

Spur 3: Bottomloading HEL, SK E5, SK E10, SK plus, 2 x DK

Spur 4: Bottomloading
HEL / SK E10 / SK E5 / DK

Spur 5: Bottomloading
SK Plus / SK E10 / SK E5 / DK / E85 / HEL

Kesselwagenstation I

Kesselwagenganzzug (1.350 t)
Be- und Entladung
Lösch- und Ladezeit: 10h

Kesselwagenstation II

Kesselwagenganzzug (1.350 t)
Be- und Entladung
Lösch- und Ladezeit: 10h

Verwaltung

Bürogebäude
Windhukstrasse 3

Verwaltung

Bürogebäude
Windhukstrasse 1

A I und A III

Kraftstoffe 4 Tanks mit jeweils 8.490 cbm Lagerkapazität