Menü

Alles muss fließen.

HGM Energy GmbH

Windhukstraße 1-3

28237 Bremen

Telefon 0421 64920-0

 

Information der Öffentlichkeit gemäß § 11 Störfallverordnung

 

Sehr geehrte Nachbarn.

 

Unser Tanklager unterliegt der Störfallverordnung und ist ein Betriebsbereich der oberen Klasse. Wir unterliegen der Aufsicht der Fachbehörden und haben in Zusammenarbeit mit diesen einen Gefahrenabwehrplan erstellt und andere Notfallmaßnahmen erarbeitet, um Störfälle durch Produktaustritt zu verhindern bzw. die Auswirkungen so weit wie möglich zu begrenzen. Diese Erkenntnisse wurden der Behörde als Sicherheitsbericht vorgelegt. Diesbezügliche weitere Informationen sowie das Ergebnis der letzten Vor-Ort-Besichtigung der zuständigen Behörde können unter Berücksichtigung des Schutzes öffentlicher oder privater Belange bei der Gewerbeaufsicht Bremen auf Anfrage eingeholt werden.

 

HGM Energy GmbH ist ein Dienstleistungsbetrieb für den Umschlag und die Lagerung von entzündbaren Mineralölprodukten und Kraftstoffen. Dazu zählen Heizöle, Dieselkraftstoffe und Ottokraftstoffe sowie die dafür notwendigen Additive und Methanol. Die Stoffe werden per Schiff, Eisenbahnkesselwagen oder Tanklastwagen geliefert und versendet.

 

Stoffe, die bei einem Störfall in die Nachbarschaft gelangen können, sind:

 

Stoffe Eigenschaften
Flüssigkeiten, z.B. Dieselkraftstoffe,Heizöl, Ottokraftstoffe, Methanol, Ethanol, Additive und deren Dämpfe.
Brandgase mit giftigen Bestandteilen und Rußniederschlag
Extrem entzündbare, giftige gesundheitsgefärdend, umweltgefärdend giftig, gesundheitsschädlich

 

 

Das ausgebildete Betriebspersonal kann bei Stofffreisetzungen und Entstehungsbränden unmittelbar eingreifen und die möglichen Auswirkungen bis zum Eintreffen der außerbetrieblichen Einsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei) begrenzen. Die Brandmeldeanlage ist direkt mit der Feuerwehreinsatzzentrale verbunden.

Im Falle einer Störung des Betriebes werden die zuständigen Behörden umgehend informiert. Die Nachbarschaft wird über Lautsprecherdurchsagen, über das Radio oder im Einzelnen gewarnt.

Im Falle eines Störfalles schließen Sie bitte die Türen und Fenster und begeben sich in ein Gebäude. Bitte halten Sie sich vom Ort der Störung fern. Die mögliche Beeinträchtigung kann sich auf die Luft, den Boden oder auf das Wasser auswirken.

 

Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

HGM Energy GmbH Windhukstraße 1-3 28237 Bremen

Telefon 0421 64920-0

 

Geschäftsführung                                                       Störfallbeauftragter

Herr Daniel Pätzold                                                    Herr Dirk Kaminsky

                  


Brücke I

Löschen A I (max. 1.000m3/h)
und A III (max. 2.000m3/h)

Laden AI und A III (max 1.000m3/h)

Brücke II

Löschen und Laden A III
(380 m3/h)

A III-Kraftstoffe

6 Tanks mit 200 cbm
bis 5.150 cbm Lagerkapazität

A III-Kraftstoffe

2 Tanks mit jeweils
8.490 cbm Lagerkapzität

A I-Kraftstoffe

2 Tanks mit jeweils 2.000 cbm
und 2 Tanks mit 200 cbm
Lagerkapazität

A I- und A III-Kraftstoffe

mit jeweils 3.400 cbm
und 2 Tanks mit 500 cbm
Lagerkapazität

A I und A III,
Palmöl und Biokraftstoffe


4 beheizbare Tanks mit jeweils 8.940 cbm Lagerkapazität

A I- und A III-Kraftstoffe

2 Tanks mit jeweils 7.200 cbm
und ein Tank mit 5.100 cbm
Lagerkapazität

TKW Verladung

Spur 1: Bottomloading
DK / SK E5 / SK E10 / Palmöl

Spur 2: Bottomloading
Euro-DK / DK / SK E10 / SK E5

Spur 3: Bottomloading HEL, SK E5, SK E10, SK plus, 2 x DK

Spur 4: Bottomloading
HEL / SK E10 / SK E5 / DK

Spur 5: Bottomloading
SK Plus / SK E10 / SK E5 / DK / E85 / HEL

Kesselwagenstation I

Kesselwagenganzzug (1.350 t)
Be- und Entladung
Lösch- und Ladezeit: 10h

Kesselwagenstation II

Kesselwagenganzzug (1.350 t)
Be- und Entladung
Lösch- und Ladezeit: 10h

Verwaltung

Bürogebäude
Windhukstrasse 3

Verwaltung

Bürogebäude
Windhukstrasse 1

A I und A III

Kraftstoffe 4 Tanks mit jeweils 8.490 cbm Lagerkapazität

Additivtanklager

8 x 12,5 cbm Additiv 2 x 50 cbm Recoverytanks